Bewertungen

Kundenbewertungen zu Hooligan-Liebe

Hooligan-Liebe
ab 3,99 €
Preis inkl. MwSt.

Hooligan-Liebe (Die Saison deines Lebens)
 

Kaylie Morgan


Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name *

Name veröffentlichen
 
E-Mail *
(wird nicht veröffentlicht)

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 4
Durchschnittliche Bewertung: 5
Ein unglaublich schönes Buch.
von Benny von Bücherfarben am 15.11.2017
** Meine Meinung zum Buch: **

Der Schreibstil von Kaylie Morgan ist sehr flüssig und sehr schön lesbar. In ihrem Stil kam die Romantik nicht zu kurz. Die Romantik kam auch nicht zu aufgesetzt oder zu übertrieben vor, sondern war stets authentisch dargestellt. Besonders gut am Schreibstil gefallen hat mir die Tatsache, dass die Autorin sehr sicher geschrieben hat und auch, dass sie die Gefühle transportiert hat die sie vermitteln wollte. Das bisschen Erotik, was darin vorkam, störte mich in keinster weiße und hat das Buch für mich um so interessanter gemacht.

Die Charaktere, vor allem Ben, haben es mir auch sehr angetan. Marlene wirkte auf mich anfänglich etwas zurückhaltend und kühl, was sich aber änderte, als sie auf den heißen Fußballfan Ben trifft. Ab da wirkte sie auf mich super sympathisch, aufgeschlossen und nicht mehr unnahbar, was mir an ihr echt gefallen hat. Auch Ben ist ein Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, denn seine Liebe zum Fußball ist zwar in meinen Augen übertrieben, dazu muss gesagt sein, dass ich mit Fußball nichts anfangen kann, aber dennoch hat er etwas an sich, was mich voll und ganz in seinen Bann gezogen hat.

Die Story hinter „Die Saison deines Lebens: Hooligan-Liebe“ war einfach unglaublich romantisch, ein tick erotisch und so liebevoll, dass mir beim lesen öfters das Herz aufgegangen ist. Die Autorin hat eine Geschichte erschaffen, die dem Leser/der Leserin das Herz öffnen und die schönen Seiten zeigt. Die Geschichte ist von der ersten Seite an vollkommen nachvollziehbar und man verliert nie den Faden, so ging es mir.

Der Handlungsstrang und die Handlung an sich waren einfach wunderbar, anders kann ich es gerade nicht sagen. Die Autorin zieht die Aufmerksamkeit ihrer LeserInnen an und lässt sie auch nicht mehr los, was sehr überwältigend ist. Der Handlung rund um Marlene und Ben kann man stets folgen und ich hatte echt keine Probleme damit.

** Mein Fazit zum Buch: **

Als Fazit möchte ich sagen, dass dieses Buch einfach super gelungen ist und ich mich einfach gefreut habe auf diese Story. Kaylie Morgan schaffte es, mich zu überzeugen und das nicht nur mit ihrem Schreibstil sondern einfach mit allem. Sie hat authentische Charaktere, eine richtig tolle Story und einen Handlungsstrang, der mich begeistert hat. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Geschichte und vergebe diesem ersten Band 5 von 5 Diamanten.
Ein rundum gelungenes Debüt, welches begeistern kann
von Charleens Traumbibliothek am 22.10.2017
Meine Meinung:
Das Cover finde ich ganz nett gemacht. Es zeigt einen trainierten Mann und Teile eines Stadions. Auf mich wirkt es stimmig, der Schriftzug gefällt mir. Allerdings stehe ich persönlich nicht auf solch extrem durchtrainierte Männer.

Der Schreibstil von Kaylie Morgan ist flüssig, leicht verständlich und hat mich von der ersten Seite an begeistert. Immer wieder haben sich Bilder vor meinem inneren Auge gebildet, weil er so bildgewaltig ist. Dadurch war das Lesen sehr angenehm und die relativ wenigen Seiten sind schnell verflogen.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht von Marlene und Ben geschrieben.
Marlene ist 25 Jahre alt und arbeitet als OP-Schwester im Krankenhaus. Sie hat kurz vor Beginn des Buches aufgrund schlimmer Erlebnisse in ihrer Vergangenheit einen Neuanfang gewagt und ist von Berlin in den Ruhrpott gezogen. Dort freundet sie sich schnell mit ihrer Arbeitskollegin Olivia an. Olivia ist Präsidentin des Fanclubs des Fußballsvereins Blau Weiß GE. Bevor Marlene Olivia traf, hatte sie nichts für Fußball übrig. Dies ändert sich dann aber und dieser Verlauf hat mir sehr gut gefallen.
Ben hingegen ist der Chef der Ultas - den Hardcorefans. Er liebt es, sich zusammen mit seinen Kollegen nach einem Fußballspiel mit den Ultras der gegnerischen Mannschaft zu prügeln. Das ist sein Leben und nichts anderes ist wichtig. Er arbeitet für eine Securityfirma und schleppt eine Frau nach dem anderen ab. Ben ist der typische Macho und kann sich eine Langzeitbeziehung niemals vorstellen.
Mir haben die verschiedenen Charaktere super gut gefallen. Besonders die verschiedenen Facetten haben das ganze interessant gemacht und auch die Nebencharaktere konnten mich voll überzeugen.

Ich habe ja schon ein wenig von der Handlung erzählt, möchte auch nicht zu viel vorweg nehmen. Man ahnt ja bereits, worauf es hinaus läuft, denn immerhin ist es ja ein Liebesroman! Mir hat die ganze Handlung sehr gut gefallen. Ich bin auch ein Fußballfan und war schon mehrfach im Stadion. Kaylie Morgan hat die Emotionen, die während, vor und nach einem Fußballspiel herrschen, sehr gut geschildert. Das Lesen hat mir dadurch richtig viel Spaß gemacht. Es gibt aber nicht nur freudige und romantische Szenen, denn es gibt auch welche, die ernst waren und einen nachdenklich gestimmt haben. Der Mix ist ihr sehr gut gelungen und ab und an hat sie auch spannende Momente eingebaut. Dennoch möchte ich auch noch extra erwähnen, dass manche Dialoge schon sehr schnulzig waren. Mich persönlich stört das allerdings überhaupt nicht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den Folgeband.


Fazit:
Mit "Die Saison deines Lebens: Hooligan-Liebe" ist Kaylie Morgan ein Debüt gelungen, welches mir rundum gefallen hat. Ich hatte überhaupt nichts an der Handlung, den Charakteren oder dem Schreibstil auszusetzen. Alles konnte mich nahezu begeistern und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag Moments zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Nicht nur für Fußball Fans
von Anonymus am 19.10.2017
Dieser in sich abgeschlossene Auftaktband bietet nicht nur Freunden das runden Leders Vergnügen.
Ein passendes, dem Plot entsprechendes Cover, ziehrt das Buch.
Marlene, gebeutelt durch ihre Vergangenheit versucht sich ein " neues " Leben aufzubauen. Von ihrer Freundin Olivia , die ein absoluter Fussball Fan ist wird sie genötigt mit zum Stadion zu kommen. Ben ist ein Bad Boy und Fußball Fan der Sonderklasse. Für ihn zählt bis nur sein Verein und sein Fanclub. Ob sich das ändert als er Marlene in einer Disco kennenlernt, das sollte jeder Leser selbst herausfinden.
In flüssig, flottem Schreibstil fliegt man hier förmlich durch die Seiten. Einmal angefangen gibt es kein halten mehr. Während des lesens musste ich schmunzeln und habe stellenweise mit angehaltenem Atem weitergelesen.
Dank der geschickten Wendungen blieb es bei lesen die ganze Zeit über Spannend und interssant.
Verdiente fünf Sterne und eine klare Kauf - und Leseempfehlung!
Eine Liebe in blau weiß
von Bianca am 29.09.2017
Marlene ist Mitte 20 und hat seit 4 Wochen ihr Leben umgekrempelt. Hierfür gibt es auch Gründe. Raus aus der Stadt, mitten in das Ruhrgebiet und ein neuer Job. Doch der Job als OP Schwester ist alles andere als ohne. Zum Glück hat sie einen Lichtblick, ihre Kollegin Olivia. Olivia ist großer Fan des Fußballvereins Blau Weiß GE und ist sogar die Vorstandsvorsitzende im Fanclub. Und Olivia schafft es tatsächlich Marlene davon zu überzeugen in die Stammkneipe der Knappen um die Ecke zu kommen und mit auf ein Fußballspiel zu gehen. Marlene fühlt sich in der neuen Runde sofort wohl und das Fußballfieber scheint sie infiziert zu haben. Aber Fußball hat auch andere Seiten. Ben, der Anführer der Ultras hat einen ganz anderen Kick beim Fußball. Schlägereien mit den gegnerischen Fans gehören bei dieser Gruppe der Ultras dazu. Auch wenn die Gegner noch ihre Prinzipien haben. Und ausgerechnet Marlene findet Interesse an Ben und Ben Interesse an Marlene. Aber die Story der Beiden ist zum Scheitern verurteilt. Bestimmt doch Gewalt das Leben von Ben und ist Gewalt nicht gerade das, warum Marlene nicht mehr in Berlin leben? Aber die beiden können irgendwie auch nicht ohne den anderen. Nach einem dramatischen Zwischenfall muss sich Ben ein für alle Mal im Klaren darüber sein, was er will. Ein Leben mit Gewalt oder ein Leben mit Marlene. Wie wird er sich entscheiden? Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Buch. Schon das Cover ist ein echter Leckerbissen. Das Thema Fußball ist auch gut umgesetzt, sollte ja vielleicht auch mal erwähnt werden. Die Einleitung zum Thema Fußball ist perfekt. Auch ich finde es als Fußballfan mehr als schade, dass es heute genug Leute gibt, denen es nicht mehr um den Sport geht. Das hat der Fußball nicht verdient. Marlene ist eine taffe junge Frau, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Die Autorin hat es geschafft die Vergangenheit von Marlene wie ein Puzzle nach und nach aufzulösen. Ben sollte man wohl einfach mögen, wenn auch nicht an allen Stellen. Die Story ist sehr flüssig und lebendig geschrieben. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Die Szenen zwischen Marlene und Ben sind ausführlich und sehr niveauvoll geschrieben. Und vielleicht noch eines zum Thema Sport. Ich hinterlasse hier mal eine Bemerkung, in den Farben getrennt und in der Sache vereint! Das Thema Fußball und Ultras ist hier wirklich sehr gut aufgegriffen. Deswegen gibt es von mir auch 5 Sterne!