Hooligan-Liebe


Hooligan-Liebe

ab 3,99
Preis inkl. MwSt.


Kundenbewertungen zu Hooligan-Liebe

Anzahl der Bewertungen: 5
Durchschnittliche Bewertung: 4,8
Alle Bewertungen lesen
Eine locker-leichte Geschichte über die verschiedenen Facetten des Fußballs und die große Liebe
von am 07.02.2018
Inhalt:

Marlene hat ihr ganzes Leben zurückgelassen und beginnt noch einmal von vorne. Eine fremde Stadt, ein neuer Job und selbstauferlegte Einsamkeit. Zu groß ist die Angst vor ihrer Vergangenheit. Die Angst, wieder die abhängige und schwache Frau von früher zu werden. Sie will ihr Leben neu beginnen, unabhängig und frei. Doch alle guten Vorsätze sind dahin, als sie auf Ben trifft und sich Hals über Kopf in ihn verliebt …

Ben lebt für den Blau Weiß GE. Zusammen mit weiteren Hardcore-Fans gehört er den Ultras der Szene an. Gewalt, Alkohol und der Verein bestimmen sein Leben. Eine Beziehung für ihn: undenkbar. Frauen haben in seiner Gruppe nichts zu suchen und sind für ihn nur Zeitvertreib. Doch das ändert sich schlagartig, als er auf Marlene trifft.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Marlene und Ben erzählt. Dadurch erhält der Leser einen tiefen Einblick in beide Charaktere, ihr Denken und die Gefühle, kann sie sehr gut verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen. Das letzte Kapitel ist aus der Sicht von Olivia, Marlenes Freundin erzählt, und macht neugierig auf den 2. Teil der Reihe.

Obwohl die Handlung nichts wirklich Neues brachte und vorhersehbar war, konnte sie mich überzeugen und gut unterhalten. Vor allem der Hintergrund mit dem Fußball und die verschiedenen Perspektiven auf den Sport hat mir sehr gut gefallen.
Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass Marlenes Ex ein bisschen mehr Beachtung gefunden hätte. Das hätte zusätzlich für Spannung und Drama gesorgt. So lies Marc sich gleich von Ben einschüchtern und man hat nichts mehr von ihm gesehen. Seinem Charakter entsprechend hätte er sich allerdings nicht so leicht vertreiben lassen. Hier hätte noch Potential für einen größeren Konflikt bestanden.

Thematisiert wird hier die Gewalt. Gewalt hat viele Facetten und gibt es in den unterschiedlichsten Bereichen. Marlene ist vor einem gewalttätigen Freund geflüchtet und will sich ein neues Leben ohne Gewalt aufbauen. Sie lernt Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch auch er ist Gewalt gegenüber nicht abgeneigt, prügelt sich mit den gegnerischen Fans der Fußballmannschaft, ist ein Hooligan. Er lebt für seinen Verein, der Verein ist sein Leben seit Kindesbeinen an. Doch wie können sie so einen Weg zueinander finden?

Die Charaktere sind sehr facettenreich und unterschiedlich gezeichnet. Sie haben ihre Ecken und Kanten, positive und negative Seiten, Geheimnisse und mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen.

Ich mochte beide Protagonisten sehr gerne, obwohl ich nicht ganz nachvollziehen konnte, warum Ben so gewalttätig ist und immer mit den Fäusten reagiert. Ist einfach nicht meine Welt. Dennoch hat es mir Spaß gemacht, seine Entwicklung zu verfolgen, seine Veränderung zu erleben und zu sehen, zu was Liebe alles fähig ist.
Auch Olivia ist mir ans Herz gewachsen, genauso wie Sven.

Eine schöne und unterhaltsame Geschichte, die mich neugierig auf den nächsten Teil gemacht hat.

Fazit:

Eine locker-leichte Geschichte über die verschiedenen Facetten des Fußballs und die große Liebe. Leseempfehlung.
Ein unglaublich schönes Buch.
von am 15.11.2017
** Meine Meinung zum Buch: **

Der Schreibstil von Kaylie Morgan ist sehr flüssig und sehr schön lesbar. In ihrem Stil kam die Romantik nicht zu kurz. Die Romantik kam auch nicht zu aufgesetzt oder zu übertrieben vor, sondern war stets authentisch dargestellt. Besonders gut am Schreibstil gefallen hat mir die Tatsache, dass die Autorin sehr sicher geschrieben hat und auch, dass sie die Gefühle transportiert hat die sie vermitteln wollte. Das bisschen Erotik, was darin vorkam, störte mich in keinster weiße und hat das Buch für mich um so interessanter gemacht.

Die Charaktere, vor allem Ben, haben es mir auch sehr angetan. Marlene wirkte auf mich anfänglich etwas zurückhaltend und kühl, was sich aber änderte, als sie auf den heißen Fußballfan Ben trifft. Ab da wirkte sie auf mich super sympathisch, aufgeschlossen und nicht mehr unnahbar, was mir an ihr echt gefallen hat. Auch Ben ist ein Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, denn seine Liebe zum Fußball ist zwar in meinen Augen übertrieben, dazu muss gesagt sein, dass ich mit Fußball nichts anfangen kann, aber dennoch hat er etwas an sich, was mich voll und ganz in seinen Bann gezogen hat.

Die Story hinter „Die Saison deines Lebens: Hooligan-Liebe“ war einfach unglaublich romantisch, ein tick erotisch und so liebevoll, dass mir beim lesen öfters das Herz aufgegangen ist. Die Autorin hat eine Geschichte erschaffen, die dem Leser/der Leserin das Herz öffnen und die schönen Seiten zeigt. Die Geschichte ist von der ersten Seite an vollkommen nachvollziehbar und man verliert nie den Faden, so ging es mir.

Der Handlungsstrang und die Handlung an sich waren einfach wunderbar, anders kann ich es gerade nicht sagen. Die Autorin zieht die Aufmerksamkeit ihrer LeserInnen an und lässt sie auch nicht mehr los, was sehr überwältigend ist. Der Handlung rund um Marlene und Ben kann man stets folgen und ich hatte echt keine Probleme damit.

** Mein Fazit zum Buch: **

Als Fazit möchte ich sagen, dass dieses Buch einfach super gelungen ist und ich mich einfach gefreut habe auf diese Story. Kaylie Morgan schaffte es, mich zu überzeugen und das nicht nur mit ihrem Schreibstil sondern einfach mit allem. Sie hat authentische Charaktere, eine richtig tolle Story und einen Handlungsstrang, der mich begeistert hat. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Geschichte und vergebe diesem ersten Band 5 von 5 Diamanten.
Ein rundum gelungenes Debüt, welches begeistern kann
von am 22.10.2017
Meine Meinung:
Das Cover finde ich ganz nett gemacht. Es zeigt einen trainierten Mann und Teile eines Stadions. Auf mich wirkt es stimmig, der Schriftzug gefällt mir. Allerdings stehe ich persönlich nicht auf solch extrem durchtrainierte Männer.

Der Schreibstil von Kaylie Morgan ist flüssig, leicht verständlich und hat mich von der ersten Seite an begeistert. Immer wieder haben sich Bilder vor meinem inneren Auge gebildet, weil er so bildgewaltig ist. Dadurch war das Lesen sehr angenehm und die relativ wenigen Seiten sind schnell verflogen.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht von Marlene und Ben geschrieben.
Marlene ist 25 Jahre alt und arbeitet als OP-Schwester im Krankenhaus. Sie hat kurz vor Beginn des Buches aufgrund schlimmer Erlebnisse in ihrer Vergangenheit einen Neuanfang gewagt und ist von Berlin in den Ruhrpott gezogen. Dort freundet sie sich schnell mit ihrer Arbeitskollegin Olivia an. Olivia ist Präsidentin des Fanclubs des Fußballsvereins Blau Weiß GE. Bevor Marlene Olivia traf, hatte sie nichts für Fußball übrig. Dies ändert sich dann aber und dieser Verlauf hat mir sehr gut gefallen.
Ben hingegen ist der Chef der Ultas - den Hardcorefans. Er liebt es, sich zusammen mit seinen Kollegen nach einem Fußballspiel mit den Ultras der gegnerischen Mannschaft zu prügeln. Das ist sein Leben und nichts anderes ist wichtig. Er arbeitet für eine Securityfirma und schleppt eine Frau nach dem anderen ab. Ben ist der typische Macho und kann sich eine Langzeitbeziehung niemals vorstellen.
Mir haben die verschiedenen Charaktere super gut gefallen. Besonders die verschiedenen Facetten haben das ganze interessant gemacht und auch die Nebencharaktere konnten mich voll überzeugen.

Ich habe ja schon ein wenig von der Handlung erzählt, möchte auch nicht zu viel vorweg nehmen. Man ahnt ja bereits, worauf es hinaus läuft, denn immerhin ist es ja ein Liebesroman! Mir hat die ganze Handlung sehr gut gefallen. Ich bin auch ein Fußballfan und war schon mehrfach im Stadion. Kaylie Morgan hat die Emotionen, die während, vor und nach einem Fußballspiel herrschen, sehr gut geschildert. Das Lesen hat mir dadurch richtig viel Spaß gemacht. Es gibt aber nicht nur freudige und romantische Szenen, denn es gibt auch welche, die ernst waren und einen nachdenklich gestimmt haben. Der Mix ist ihr sehr gut gelungen und ab und an hat sie auch spannende Momente eingebaut. Dennoch möchte ich auch noch extra erwähnen, dass manche Dialoge schon sehr schnulzig waren. Mich persönlich stört das allerdings überhaupt nicht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den Folgeband.


Fazit:
Mit "Die Saison deines Lebens: Hooligan-Liebe" ist Kaylie Morgan ein Debüt gelungen, welches mir rundum gefallen hat. Ich hatte überhaupt nichts an der Handlung, den Charakteren oder dem Schreibstil auszusetzen. Alles konnte mich nahezu begeistern und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag Moments zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Alle Bewertungen lesen
Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher, Romantisch