Rapunzels Märchen


Rapunzels Märchen

ab 2,99
Preis inkl. MwSt.


Kundenbewertungen zu Rapunzels Märchen

Anzahl der Bewertungen: 3
Durchschnittliche Bewertung: 5
Mut finden
von am 02.02.2018
Das Buch "Rapunzels Märchen" wurde von Annie Laine verfasst und erschien 2018 bei Moments press. Es ist der 2. Teil der "love like a Fairytale"-Reihe.

Penny, seit jeher in der Wohnung eingesperrt, hat nur durch einen Chat mit der Außenwelt Kontakt. Als sie eines Tages den Ausbruch aus der mütterlichen Fürsorge wagt, lernt sie Nina im real life kennen. Ein Abenteuer beginnt.


Der Autorin gelingt es, wie schon beim ersten Teil der "Love like a fairytale"-Reihe eine Geschichte zu zaubern, die einem märchenhaft das Leben der Protagonisten nahe bringt. Es gelingt mit den Protagonisten zu lachen, zu kämpfen und auch über manches nachzudenken. Es macht Freude, alte Bekannte wiederzusehen, aber auch neue kennenzulernen.
Der Schreibstil und die Wortwahl sind locker und leicht. Man kann sich in die Geschichte hineinfallen lassen und einfach draufloslesen. Durch die Dialoge, die durch Witz auffallen wird das Buch noch kurzweiliger.


Jeder, der gerne einmal einen Abstecher in das Lesbian Romance Genre machen möchte, muss einfach zu der "Love like a fairytale"-Reihe greifen.
Wunderschöne Märchenadaption, eine völlig neue Geschichte
von am 26.01.2018
Zum Inhalt
Penny ist 17 Jahre alt und hat die eigenen vier Wände noch nie verlassen dürfen. Durch Zufall und Glück lernte sie drei andere Mädels in einem Chatroom kennen, was sie vor ihrer Mutter verheimlicht. Denn wenn diese davon wüsste, wäre der Internet-Zugang wohl längst gesperrt.
Nina ist eigentlich ein normales Mädchen. Außer in dem Punkt, dass sie bisexueller Orientierung ist, was ihre Mitschüler nicht als normal betrachten und ihre Eltern auch nicht wissen. Zudem ist sie in ihre beste Freundin Liv verliebt. In gewisser Weise ist auch sie gefangen.
Penny lässt sich überreden, die Mädels bei einem Empfang in einem Hotel zu treffen. Zwischen ihr und Nina funkt es an diesem Abend überraschend. Doch haben die beiden eine Chance zueinander zu finden?

Zum Schreibstil
Ich finde den Schreibstil von Annie Laine sehr gut und angenehm flüssig zu lesen. Ich kam sofort schnell in die Geschichte rein und konnte sie gar nicht mehr zur Seite legen. Ich konnte mir alles, sowohl Orte, als auch Charaktere und Handlung, super vorstellen und mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.
„Rapunzels Märchen“ ist abwechselnd aus den Perspektiven von Nina und Penny, den beiden Protagonistinnen, geschrieben. Dies ermöglicht einen super Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt beider Charaktere.

Meine Meinung
„Rapunzels Märchen“ ist nach „Cinderellas Prinzessin“ wieder einmal eine wunderschöne Märchenadaption fürs Herz, bei der auch die Spannung nicht zu kurz kommt! Mit ihrer freien Interpretation in die heutige Zeit macht Annie Laine wieder eine vollkommen neue Geschichte aus dem Märchen. Das begeistert mich sehr!
Eigentlich gibt es vier Protagonistinnen (Nina, Penny, Grace und Liv) von denen aber zwei besonders im Mittelpunkt stehen, denn aus ihrer Sichtweise ist die Geschichte geschrieben. Penny verkörpert in gewisser Weise Rapunzel. Sie macht in der Geschichte wohl die größte Entwicklung durch. Und lernt nach und nach ihrer Mutter die Stirn zu bieten.
Nina macht ebenfalls eine Veränderung durch. Dadurch lernt sie vor allem sich selber besser kennen, auch wenn sie dies zunächst nicht wahrhaben will. Manchmal braucht es eben die beste Freundin, die einem mal die Meinung sagt.
Richtig klasse fand ich auch, dass wieder ein paar Charaktere aus „Cinderellas Prinzessin“ in den Nebenrollen vorkamen. So ist Grace die Schwester von Ashley nun einfach ein paar Jahre älter und gehört zu der Mädelsclique, um die es in dieser Geschichte geht. Und auch Charlie, Ash, William und sogar Dean spielen je eine Nebenrolle.
Insgesamt sind mir die vier Mädels sehr ans Herz gewachsen. Die Freundschaft und der Zusammenhalt zwischen den Mädels sind echt toll. Sie tun alles um einander zu helfen. Es war spannend die Entwicklung der beiden Protagonistinnen zu beobachten. Und ich habe richtig mitgefiebert, ob es den beiden nun gelingt, aus ihrer Welt auszubrechen und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Außerdem war ich mega gespannt darauf, was bei der Mutter dahinter steckte, dass sie Penny all die Jahre einsperrt.

Leseempfehlung
Von mir erhält „Rapunzels Märchen“ 5 von 5 Sterne!
Ich würde das Buch absolut jedem weiterempfehlen! Vor allem wenn du romantische Märchenadaptionen magst und Lust auf eine spannende Geschichte mit starken Frauen hast. Meiner Meinung nach ist die Geschichte für Jugendliche ab 12 Jahren sowie Erwachsene geeignet.
Einfach Märchenhaft
von am 18.01.2018
Penny ist ein junges Mädchen, welches von der Welt noch nicht viel gesehen hat, besser gesagt gar nichts. Ihre Mutter verbietet es Penny aus dem Haus zu gehen. Sie bekommt auch ihren Schulunterricht online. Auch sonstige Kontakte nach draußen untersagt ihre Mutter strikt. Zum Glück weiß ihre Mutter nicht, dass Penny zwischenzeitlich in einem Chat angemeldet ist und so zumindest online Kontakte mit Mädels in ihrem Alter geknüpft hat.
Bei Nina scheint das weitere Leben vorprogrammiert zu sein. Studieren, Ärztin oder Rechtsanwältin werden und am besten ihren Jugendfreund heiraten. Dabei hat Nina andere Pläne mit ihrem Leben!
Penny und Nina kennen sich bisher nur aus dem Chat, bisher! Denn Penny traut sich endlich aus ihrem Gefängnis raus und der Funke springt über. Aber kann es wirklich sein, dass Nina ausschließlich auf Mädchen steht und wie werden es ihre Eltern auffassen? Und kann Penny wirklich eine Frau lieben oder ist es nur die Suche nach Geborgenheit?
Zum Glück haben die beiden Freundinnen, die ihnen mit Rat und vor allem Tat zur Seite stehen.
Ein paar Worte möchte ich zu diesem Buch auch noch schreiben. In einem Wort? Märchenhaft! In mehreren Worten? Mit diesem Buch kann man einer Weile dem Alltag entfliehen! Penny und Nina sind einfach liebe Mädels, die man einfach gerne haben muss! Das Buch ist sehr flüssig und zusammenhängend geschrieben. Langeweile kommt hier keine auf. Anmerken möchte ich noch, dass es die Fortsetzung von Cinderella ist. Aber keine Sorge, man kann Rapunzel auch lesen ohne Cinderella zu kennen! Aber es wäre mehr als schade. Ich kann dem Buch ohne Bedenken 5 märchenhafte Sterne geben und verabschiede mich mit den Worten und wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie sich noch heute!

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Bücher, Romantisch